Lernt uns kennen! – Das Team hinter dem Projekt

Lernt uns kennen! – Das Team hinter dem Projekt

6. Oktober 2020 0 Von SAG

Marie

Wie bist du zum Projekt „besserhier“ gekommen?

Im August 2018 bin ich in das Fachkräftemarketing-Projekt „YOJO“ (das Vorgänger-Projekt von „besserhier“) bei der Süderelbe AG eingestiegen. Vorher habe ich Kulturwissenschaften im Bachelor und im Master Medienwissenschaft studiert und ein PR-Volontariat in einem Hamburger Verlag absolviert. Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit hat mich bereits während des Studiums, in Praktika sowie im Volontariat begleitet und ist auch jetzt Schwerpunkt meiner Arbeit. Daher knüpfte die Tätigkeit im Projekt sehr gut an meinen Werdegang an. Die Region und ihre Unternehmen gegenüber Fachkräften zu vermarkten, ist für mich ein spannendes Arbeitsfeld, das mir auch persönlich am Herzen liegt, da ich unter anderem in Lüneburg studiert und dadurch einen Bezug zur Region habe.

Was ist deine Aufgabe im Projekt und was begeistert dich daran besonders?

Ich bin im Projekt verantwortlich für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie den Bereich Social Media. Was mich begeistert, ist die Vielseitigkeit der Aufgaben und dass es immer wieder neue Herausforderungen gibt, durch die ich viel lernen kann. Ich kann kreativ sein, eigene Ideen einbringen und Neues ausprobieren. Außerdem finde ich es sehr interessant, so eng mit den Unternehmen in der Region zusammenzuarbeiten und Einblicke in deren Arbeit zu bekommen.

Was macht für dich die Metropolregion Hamburg aus? Warum sollte man deiner Meinung nach hier leben und arbeiten?

Die Region ist unglaublich vielfältig, sowohl landschaftlich als auch von den beruflichen Möglichkeiten, die sich hier bieten. Durch die Elbe und die Nähe zur Küste ist man quasi von Wasser umgeben und es gibt so viele wunderschöne Orte in der Natur, charmante Kleinstädte zum Wohlfühlen – und natürlich die liebenswerte norddeutsche Mentalität. Wenn einen die Sehnsucht nach Großstadtluft überkommt, ist es auch nach Hamburg nie weit.

Wirtschaftlich ist die Region vor allem von zahlreichen kleinen und mittelständischen Unternehmen geprägt, die oft eine lange Tradition als Familienbetrieb haben, genauso aber auch von innovativen Ideen und Arbeitgebern in allen möglichen Branchen. Egal, welchen Karriereweg man einschlagen möchte: Hier kann jeder seinen Traumjob finden!

„Echtes“ Nordlicht oder zugezogen?

Ursprünglich komme ich aus Mecklenburg und würde mich auf jeden Fall als Nordlicht einordnen. Ich habe zunächst an der Leuphana in Lüneburg studiert, für den Master hat es mich dann zwar nach Ostwestfalen verschlagen, aber danach bin ich wieder in den Norden gezogen. Inzwischen lebe ich seit über vier Jahren in Hamburg und möchte hier auch so schnell nicht wieder weg. Für mich geht einfach nichts über Franzbrötchen, Hafenflair und eine frische Brise um die Nase!

Dein Lieblingsort in der Region?

Seit meinem Studium in Lüneburg habe ich mein Herz an diese Stadt verloren. Es war eine besondere Zeit, mit der ich viele tolle Erinnerungen verbinde. Noch heute liebe ich es, durch die verwinkelten Gassen der Altstadt und über den Stint zu schlendern, in einem der gemütlichen Cafés zu sitzen oder die Aussicht vom Kalkberg zu genießen – so ein Ausflug fühlt sich immer ein bisschen an wie ein Kurzurlaub. Lüneburg ist ganz klar auf Platz 1, doch natürlich haben auch andere Orte wie der Nordseestrand in Cuxhaven, die Lüneburger Heide in der Blütezeit oder die malerische Natur im Wendland ihren Reiz.