Als Paar im selben Unternehmen arbeiten

Als Paar im selben Unternehmen arbeiten

19. November 2021 0 Von SAG

Wie ist es, täglich mit dem eigenen Partner zusammen zu arbeiten und nicht nur das Privat- sondern auch das Berufsleben zu teilen? Darüber haben wir mit Lynn und Herbert gesprochen. Das Ehepaar arbeitet gemeinsam als Schweißer:in bei der Herbert Dammann GmbH in Buxtehude.

Seit fünf Jahren leben und arbeiten Lynn und Herbert im Alten Land. Sie sind nicht nur ein Ehepaar, sondern auch Kollegen bei der Herbert Dammann GmbH. Das Buxtehuder Familienunternehmen ist auf Pflanzenschutztechnik spezialisiert. Zudem entwickelt die Herbert Dammann GmbH Enteisungsgeräte für Flughäfen und den Kommunalbereich.

Doch wie fing es an? Kennengelernt haben sich die beiden im kleinen Örtchen Ahrenviöl in Nordfriesland. „Nebenbei arbeite ich als DJ und so haben wir uns über eine gemeinsame Freundin getroffen“, erzählt Herbert. Die gebürtige Amerikanerin Lynn lebt seit 21 Jahren in Deutschland und hatte dann ihre Ausbildung zur Schweißerin bei Herberts Arbeitgeber, einem Metallbauunternehmen, absolviert. „Eigentlich wollte ich gern etwas mit Holz machen, aber Herbert hat mir vorgeschlagen, mal in seinem Betrieb Probe zu arbeiten. Das war eine handwerkliche Arbeit, die mir auch sehr gut gefallen hat und so wurde ich sein Lehrling“, berichtet Lynn.

Für dasselbe Unternehmen tätig zu sein war für beide also etwas, das sie von Anfang nicht anders kannten und was sie sich auch weiterhin wünschten: „Wir wollten es wieder so, weil es vorher schon gut geklappt hat.“

Da ihr Arbeitgeber in Nordfriesland nach und nach immer mehr Stellen abgebaut hat, begannen sie sich anderweitig zu orientieren. Durch einen guten Freund von Herbert bestand schon länger Kontakt zur Herbert Dammann GmbH. Das Unternehmen ist stets auf der Suche nach qualifizierten Mitarbeiter:innen und konnte beiden einen neuen Arbeitsplatz anbieten.

Herbert fing dort zunächst als Achsenschweißer an, d.h. er baut große Rahmen und schwere Bauteile. Nachdem Lynn zunächst ihre Lehre beendet hatte, kam sie drei Monate später nach. Als WIG-Schweißerin verschweißt sie hauptsächlich Edelstahl- und Aluminiumkleinteile, z.B. Rohrleitungen und Anschlüsse. „Ich wurde ins kalte Wasser geworfen, weil ich diese Schweißtechnik davor nicht kannte. Aber nach ein paar Tagen lief es gut“, so Lynn. Inzwischen arbeiten beide gemeinsam in der Entwicklungshalle.

Was sie bei der Herbert Dammann GmbH besonders schätzen, ist das eigenständige Arbeiten und die künstlerische Freiheit. „Wir können viel ausprobieren, mitgestalten und eigene Ideen einbringen, gerade in der Entwicklungshalle. Das macht die Arbeit sehr sinnstiftend und man sieht, was man gemacht hat“, betont Herbert.

In der Zusammenarbeit ergänzen sich Lynn und Herbert gut. „Sie ist sehr akribisch, ich bin eher der Macher“, lacht Herbert. „Wenn ich etwas zerdenke und die Lösung für ein Problem nicht mehr sehe, sortiert er das Ganze mit mir. Ich weiß, dass ich immer zu ihm kommen kann, wenn ich nicht weiter weiß und wir uns gegenseitig helfen“, ergänzt Lynn. Doch natürlich ist auch bei ihnen nicht immer alles harmonisch und es gibt gelegentlich Konfliktpotenzial im Arbeitsalltag. „Wir sind einfach sehr unterschiedlich und damit umzugehen, war ein Prozess, den wir im Laufe der Zeit gelernt haben. Das Wichtigste ist, sich gegenseitig zu respektieren und auch die Schwächen des Anderen zu akzeptieren. Für uns bringt Streiten nicht viel, wir lassen uns dann erst einmal gegenseitig unseren Freiraum“, meint Lynn.

Und wie trennen die beiden Berufliches und Privates? Tagsüber sind wir auf unsere Arbeit konzentriert und wenn wir nach Hause kommen, dann diskutieren wir vielleicht noch eine halbe Stunde oder Stunde über berufliche Themen, denn wir gehen beide sehr in unserer Arbeit auf. Aber wir sprechen in der Freizeit nicht ständig darüber, sondern haben auch noch unsere Hobbies“, erklärt Herbert. Dabei ist ihnen auch wichtig, dass jeder seinen eigenen Interessen nachgehen kann und sie nicht 24/7 alles gemeinsam machen. Beispielsweise fährt Herbert gern Motorrad, Lynn arbeitet gern im Garten, liest und spielt Computerspiele. Ein gemeinsames Hobby der beiden ist das Reisen.

Das Paar lebt in Jork und genießt es, in einer ruhigen Umgebung fern des Großstadttrubels zu wohnen, aber auch schnell in Hamburg sein zu können, wenn sie wollen. Die abwechslungsreiche Arbeit bei der Herbert Dammann GmbH und die Vorteile des Lebens in der Metropolregion Hamburg ließen sie dann auch länger im Norden bleiben als geplant. Denn ursprünglich hatten sie vor, bald in die Heimat von Herbert nach Süddeutschland zurückzuziehen. Doch inzwischen fühlen sich Lynn und Herbert im Alten Land zu Hause.

Wollt ihr mehr über die Herbert Dammann GmbH als Arbeitgeber erfahren? Hier geht es zum Unternehmensprofil auf Talent Services Hamburg.